fairewoche


Open-Air-Frühstück und Informationen aus erster Hand zur Fairen Woche vor unserem Weltladen
Aus Anlass der Fairen Woche war Ruth Fè Salditos bei uns zu Gast: an reich gedeckten Tischen luden wir interessierte Passanten bei bestem Wetter zum Fairen Frühstück ein. Engagiert und überzeugend berichtete die sympathische Philippinin über die Wichtigkeit und das erfreuliche Wachstum des Fairen Handels in ihrer Heimat. Sie ist Mitglied des Vorstandes bei unserem Projektpartner Panay Fair Trade Center (PFTC) und engagiert sich für die Rechte der philippinischen Frauen und Kinder. Neben ihrer Arbeit bei PFTC ist sie auch Geschäftsführerin der  „Fair Trade Foundation Panay“, die vor allem Kleinbauern sowohl finanziell als auch mit vielfältiger Beratung unterstützt.



wltag001

wltag002

Ruth Fè Salditos: „Durch den Fairen Handel können wir unsere Zukunft aktiv gestalten und haben ganz neue Möglichkeiten. Wir finanzieren Projekte zum Umweltschutz, zur Gesundheitsversorgung und zur Weiterbildung unserer Mitglieder, die Kinder können ohne Existenzangst zur Schule gehen. Vor allem können wir die Qualität unserer Produkte verbessern und uns so insgesamt bessere Chancen erarbeiten. Der Faire Handel gibt uns Würde und Stolz!"
Mit zahlreichen Veranstaltungen, Trainingsprogrammen und Kampagnen wird versucht, benachteiligten Bevölkerungsgruppen wie allein erziehenden Müttern, Slumbewohnern, Kleinbauern etc. eine eigene Stimme zu geben und Einfluss auf die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu nehmen. Eine Arbeit, die immer auch Widerstände der privilegierten Eliten provoziert.
Wir freuen uns über Kunden, die durch ihren Einkauf im Weltladen unsere Anliegen für eine gerechtere Zukunft unterstützen.
Zur Fairen Woche fanden im September deutschlandweit über 4.000 Veranstaltungen statt, in denen Hunderttausende Menschen den Fairen Handel auf vielfältige und kreative Weise entdecken konnten. Siehe hierzu
http://www.faire-woche.de/

wltag003



Unser Partner Panay Fair Trade Center, Philippinen:

wltag004

Beispiel: Mascobado-Vollrohrzucker „La Carlotta“ – so heißt das Zuckerrohr mit der besten Qualität der Philippinen, einem traditionellen Zuckeranbauland. Es wächst bis zu drei Meter hoch. Mehrere Kleinbauernkooperativen kultivieren und verarbeiten es auf der philippinischen Insel Panay vor Ort in ihren eigenen Zuckermühlen zu schmackhaftem Mascobado-Zucker. Die Zuckerrohrbauern leiten den Namen Mascobado von Muscobado ab: Muskelarbeit. Diese - und jede Menge Vitamine und Mineralien - stecken im Mascobado-Vollrohrzucker.

Da Mascobado-Zucker im Unterschied zu raffiniertem Zucker nicht zentrifugiert wird, enthält er einen relativ hohen Anteil dunkler Melasse (nicht vollständig auskristallisierter Zuckerrohrsaft), was ihm seinen typischen Geschmack verleiht. Mit der Melasse erhält sich der Mascobado eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralien wie Eisen, Phosphor, Kalium und Natrium.

PFTC beliefert unseren Weltladen über das Fair-Handelshaus dwp Ravensburg mit Mascobadozucker und gezuckerten Ingwerwürfeln.

wltag005